1000 Fragen an dich selbst Blogparade #3

Die Blogparade von Pinkepank “1000 Fragen an mich selbst” – Teil 3. Here we go:

1000 Fragen an dich selbst  #3

41. Trennst du deinen Müll?
Ja. Nein. Ich versuche es, aber sauber sortiert geht anders.
42. Warst du gut in der Schule?
Sehr gut sogar! Ohne viel zu lernen war ich Einser Schülerin. Gescheitert ist es dann am Durchhaltevermögen. Hausaufgaben wurden nicht gemacht und irgendwann bin ich einfach nicht mehr hingegangen. Mein Abschluss war dann auch mehr Glück als harte Arbeit.
43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
Seit der Filou da ist hat sich die Durchschnittszeit so auf fünf Minuten eingependelt. Wenn ich aber richtig Zeit habe, lasse ich mir gerne so eine Stunde Zeit.
44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Gegenfrage: Wie arrogant wäre es, bei einem unendlichen Universum davon auszugehen, dass wir die Einzigen sind? Hab ich schon erwähnt, was für ein riesiger Doctor Who- Fan ich bin?
45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?
Spätestens um Acht, für gewöhnlich früher. Ich bin ein Frühaufsteher mit Super Laune!
46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Das letzte Mal groß gefeiert habe ich meinen 21. Geburtstag. Ich liebe es, Geburtstag zu haben! Dieses Jahr schenke ich mir an diesem Tag auch wieder mehr Aufmerksamkeit.
47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Unzählbar. Viel zu oft.
48. Welchen Raum in deiner Wohnung machst du am liebsten?
Unser Wohnzimmer. Es hängt voller Bilder, dort steht der PC, alles hat seinen Platz – die Bücherregale stehen dort, es ist der Raum, in dem meine Ich-Zeit stattfindet. Er ist die Quelle aller Inspiration und gleichzeitig tiefer Faulheit – die Spielzeuge des Filous finden dort genauso Platz wie alles, was ich zum malen brauche.
49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Bei meiner Mutter im Januar.
50. Was kannst du richtig gut?
Ich behaupte, wirklich gut reden und schreiben zu können, vor Allem über Gefühle.
51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?
Einen Freund von unserem Innenhof. Felix und ich waren sehr aufgeregt und haben uns danach zwei Jahre nicht mehr gesehen. Leider mochte ich ihn dann auch nicht mehr so sehr.
52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
“Ich komm als Blümchen wieder”, der Name der Autorin ist mir leider gerade entfallen – es ist eine Geschichte über eine Mutter, die ihren Sohn an den Krebs verlor und ihren Leidensweg veröffentlichte.
53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Keine Idee davon, eigentlich möchte ich nicht heiraten.
54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Manchmal mehr als an anderen Tagen, als Kind hatte ich große Angst vor der Schattenzeit.
55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Keinen.
56. Mögen Kinder dich?
Ja! Jedenfalls sagt man mir das nach. Kinder sind ja aber auch kleine Menschen – also, ich denke, es kommt auch da auf die Persönlichkeit an – mich mögen nun sicher nicht alle Kinder…
57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
Kinderfilme!
58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Ich weiß, dass jeder so ist wie er ist, weil sein Lebensweg ihn dahin gebracht hat. Da ich nie absehen kann, ob es eigene oder fremde Entscheidungen waren, die jemanden vielleicht auch zu etwas gemacht haben, dass mir nicht gefällt, versuche ich einfach gar nicht zu urteilen. Das klappt mal besser und mal schlechter.
59. Schläfst du in der Regel gut?
Phasenweise habe ich schlimme Schlafstörungen. Dann schlafe ich wieder monatelang wie ein Stein. Es wechselt. Seit der Filou da ist schlafe ich meistens schnell ein und traumlos weiter, bis er mich wieder weckt – ich bin aber dann trotzdem mindestens drei Mal pro Nacht wach.
60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Eine wunderbare Band namens “Emma6”, deren Texte und Melodien mir mitten ins Herz gehen.

Schreibe einen Kommentar