wahnsinnundwir

Zwischen Wahnsinn und Erwartung - wie viel anders ist normal?

Lernen, was ich kann

Was bisher geschah:
Alles

Ein Lebensblock der so passierte, ein Drittel davon um nicht mehr passieren zu lassen, dann noch ein Drittel vom ersten in dem ich aus Trotz passieren ließ, das dritte Drittel dann im Zeitraffer selbst lenken.

Ein Jahr, dass ich sozusagen verschlief, ein weiteres, in dem ich langsam aufstand und dann nochmal zwei Jahre, in denen ich einfach alles, einfach alles, einfach alles wieder einreißen ließ, innendrin.

Jetzt ist da all das was ich konnte, einiges, was ich könnte und ganz viel, von dem ich nicht mehr weiß, ob ich es kann.

Es folgt: Lernen, was ich kann, Schritt für Schritt. “Babysteps, Kaddi, Babysteps!”
Ausrechenbar ist dieser Lebensentwurf nicht. Ich strauchle nur und geb nicht auf.

Ganz so kleine Schritte sind mir viel zu langsam, ich überstürze was. Beim Ausprobieren lernen.

Mach ich so!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2022 wahnsinnundwir

Thema von Anders Norén