wahnsinnundwir

Zwischen Wahnsinn und Erwartung - wie viel anders ist normal?

Weltenwandern

Wenn es nur diese eine Welt gäbe, dann wäre das verrückt. Dass es mehrere Welten gibt, ist verrückt.

Eine Dämmerlichtwelt, mit summenden Pflanzen und pulsierender Erde, in der jeder Verlust nur “auf Wiedersehen” bedeutet, eine, vor der sich Niemand schützen muss, in der Schutz suchen bedeutet, Vertrauen zu zerreißen.

Eine Innenwelt, die Früchte wachsen lässt, die Seelen berühren, die Ängste als Wegweiser in die Wälder stellt, eine in der “Sehen” nicht mit den Augen funktioniert.

Eine Welt, die den Erklärungen näher ist als unsere, in der Dinge ineinander greifen, sich bedingen “Zufälle” begreifbar werden, Konsequenzen sich ergeben und real bleiben.

Ein sicherer Ort, ein unberührbarer, einer, den nur ich kenne, egal wie viel ich davon erzähle: Einer, der Misstöne spiegelt, der mich alarmiert, wenn ich daneben trete.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2022 wahnsinnundwir

Thema von Anders Norén